Utahbeach’s Blog

Just another WordPress.com weblog

Die teuflischen Methoden des Andreas Baaske, Baaske Medical, Lübbecke /z.K. richter thomas beimann, renate didzoleit, dr. melanie thole-bachg

with one comment

Ist die Moral des Unternehmers Andreas Baaske seine Privatsache?

Geht es die Öffentlichkeit nichts an, wenn Andreas Baaske seine Kinder mit abartigen Hirnwaschmethoden erheblich schädigt?

Herzlich begrüßte Frauen, herzlich begrüßte Männer,

bevor ich auf das eigentliche Thema eingehe, ein Vorwort, das nicht zuletzt an Google gerichtet ist:

Was würde man sagen, wenn es beweisbar wäre, dass Andreas Baaske seine beiden Töchter, ich nenne die Dreizehnjährige einmal Anna, die Siebenjährige einmal Lotte, sexuell missbrauchte? Würde man sagen: „Das ist seine Privatsache, als Vater ist das sein gutes Recht, und darüber haben alle den Mund zu halten!“ Nein, das würde man sicherlich nicht. Abgesehen davon, dass Andreas Baaske, könnte man ihm solches nachweisen, vor dem Strafrichter landen würde, wäre das aufgrund seiner öffentlichen Position als stadtbekannter Vorzeigeunternehmer auch ein öffentliches Thema. Selbst in Fällen, in denen es keine Beweise gab und letztlich sogar freigesprochen wurde, siehe z.B. Fall Kachelmann, wurden Vorwürfe, eine prominente Person habe Sexualstraftaten begangen, ungebremst öffentlich gehandelt.

Warum also sollten andere Straftaten, die vergleichbare Schädigungen von Personen hervorrufen können wie Sexualstraftaten,  dann aber Privatsache des Täters sein?  Diese Frage sollte nicht von Google, sondern ggf. im Umgang mit mir gerichtlich geklärt werden:

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka, Karl-Haarmann-Str. 75, 44536 Lünen.  Ich fordere Andreas Baaske zur gerichtlichen Klärung auf, sofern er meinen sollte, ich würde seine Persönlichkeitsrechte in unzulässiger Weise verletzen.

Nun zur Sache:

  1. Im Jahre 2014 beteuerte Andreas Baaske nachweislich mehrfach, dass er wisse, wie sehr Anna und Lotte (Namen geändert, siehe oben) an ihrer Mutter hingen, dass er die Beziehung der Töchter zu ihrer Mutter auf keinen Fall beeinträchtigen wolle.
  2. Es liegen mir weitere erhebliche Beweise dafür vor, dass zwischen den Töchtern Anna und Lotte einerseits, der Mutter Gabi Baaske andererseits sehr tiefe Beziehungen gegenseitiger Liebe bestanden, ferner, dass beide Töchter auch innige Beziehungen zu ihrem Großvater mütterlicherseits und ihren beiden deutlich älteren Halbschwestern Kelly und Michelle hatten.
  3. Mittlerweile wird die heute dreizehnjährige Anna von ihrer mütterlichen Familie total abgeschottet (von Mutter, Großvater und beiden älteren Schwestern), die mittlerweile siebenjährige Lotte kann ihre Mutter noch an jedem zweiten Wochenende besuchen, ebenfalls in einem Teil der Ferien.
  4. Beide Kinder sind nachweislich darauf getrimmt, die Mutter bestmöglich zu verletzen, was Anna über Whats-App-Nachrichten tut, ausgehend von einem Handy, das nachweislich von Andreas Baaske kontrolliert wird, vermutlich gar in seinem ständigen Besitz /unter seiner ständigen Kontrolle ist, während Anna vermutlich  ein anderes Smartphone mit anderer SIM-Karte / Telefon-Nr. nutzen dürfte.  Lotte geht ihrer Mutter demonstrativ aus dem Weg und zeigt ihr verletzende Verachtungssignale.
  5. Keines der beiden Kinder kann einen nachvollziehbaren Grund dafür nennen, dass es sich so verhält, der Mutter kann offensichtlich kein einziger Vorwurf gemacht werden, der ein solches Verhalten annähernd begründen könnte. Von ihrer älteren Halbschwester Kelly angesprochen, warum sie der Mama kein Küsschen geben wolle, habe die siebenjährige Lotte gesagt: „Der Papa hat gesagt, dann würde ich nur noch Wasser und Brot zu essen bekommen.“
  6. Als der Großvater an Annas Schule erschien, weil er seine Enkelin Anna einmal wiedersehen wollte, wurde er von einer Lehrerin konsequent fortgejagt. Warum, wenn Andreas Baaske die Lehrerinnen nicht entsprechend instruiert haben sollte?

Es gibt noch so einiges, was ich vortragen könnte und im Falle eines Falles verbunden mit Beweisangeboten vortragen werde, doch eines dürfte bereits anhand der Darstellungen oben klar sein: Ohne massive niederträchtige, geradezu satanische Manipulationen der Kinder Anna und Lotte wären die geschilderten Tatsachen nicht denkbar.

Herzlichst

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS

An Andreas Baaske von Baaske Medical:

Andreas Baaske, wie haben Sie das gemacht?  Haben Sie Anna gepackt, ihr tief in die Augen gesehen, und ihr gesagt: „Du siehst doch, dass Richter, Gutachterinnen, Jugendamt und alle anderen nach meiner Pfeife tanzen, dass deine Mutter eine Flasche ist, die sich nicht wehren kann! Und wenn Du nicht willst, dass ich auch noch dafür sorge, dass deine  Mutter für immer in die Psychiatrie gesperrt wird und du im Heim landest, ich habe mir schon eine Klosterschule weitab auf dem Land ausgesucht, dann tust du von jetzt an alles, was ich dir sage, hast du das verstanden?“

So könnte es gewesen sein, Andreas Baaske, immerhin wurde Anna im Jahre 2014 von ihrer Lehrerin als „leicht lenkbar“ eingestuft – und war Ihnen ja nun wirklich von einem Tag auf den anderen ausgeliefert, während Sie sich zuvor jahrelang so gut wie gar nicht um die Kinder gekümmert hatten.

Und was haben Sie mit Lotte gemacht?  Und woher haben Sie ein Wissen, über das abgesehen von Satanisten und Freimaurern kaum jemand verfügt? Die Ergebnisse der Hirnwäsche sind in teuflischem Sinne so gut, dass das nicht auf dem Mist eines Fernsehtechnikers gewachsen sein kann. Wurden Sie von der Renate Didzoleit unterstützt? Ist das der Grund dafür, dass die ebenfalls sorgeberechtigte Mutter nicht erfahren darf, was Renate Didzoleit mit Anna machte?    Fragen über Fragen, Baaske, und wenn Sie vorzeigbare Antworten haben sollten, dann sollten Sie die schnellstens mitteilen, denn ansonsten werde ich im Verbund mit UNITED ANARCHISTS dafür sorgen, dass von Ihrem mühevoll aufgebauten Image des ehrenwerten Kaufnanns und Wohltäters wirklich nichts mehr übrig bleiben wird. Verstanden, Baaske?

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS

Andreas-Baaske_Baaske-Medical-Luebbecke_Renate-Didzoleit

 

U.a. folgende Personen haben sich – in der einen oder anderen Weise – dem Unglück der Kinder Baaske dienlich gemacht:

Psychologe Hans- Werner Dielitzsch, Familienberatungsstelle Lübbecke, Diakonie,

 

Dipl.-Päd. Alke Wiemer, Verfahrensbeiständin,

Gritta Rose, Kindergarten Sonnenschein, Lübbecke,

Selma Gürel, Kindergarten Max und Moritz, Holzhausen, Preußisch Oldendorf,

 

Advertisements

Bürgerinitiative will Thomas Vogel weggesperrt sehen!

leave a comment »

Artikel aus der Bodensee-Soche vom 24. Dezember 2009, mit freundlicher Genehmigung von Fritjof Schultz-Friese:

Bürgerinitiative Tengen“ wehrt sich gegen Schmutzkampagne des selbsternannten IT- Spezialisten 24. Dezember 2009 | Von Fritjof Schultz-Friese | Kategorie: ALLGEMEIN

“Staatssekretär” Vogel sowie Komplize “King-Marduk” Bosch betreiben Rufmord schlimmster Art –

Journalisten sowie Politiker stellen Strafanzeige gegen pervers-kriminelles Duo

TENGEN. fsf/ Eine Bürgerinitiative „Sauberes Tengen“ kämpft gegen den Vorbestraften Thomas Vogel, der in Boulevard-Medien seit Jahren behauptet von dem österreichischen Entführungsopfer Natascha Kampusch Porno-Videos, Fotos sowie das Tagebuch des Täters Wolfgang Priklopil zu besitzen. Des weiteres behauptet er, dass die Mutter Brigitte Sirny an der Entführung ihrer Tochter Natascha für einen Pädophilenring beteiligt gewesen wäre. In der Bodenseeregion hat Thomas Vogel etliche Personen hochkarätig abgezockt und zerstört. Die Tengener Bürger wollen den Schmutz dieses selbsternannten IT- Spezialisten, der erheblich wegen Betrug vorbestraft ist sowie Offenbarungseid und seit 16.März teilentmündigt, nicht länger ertragen. Sie rufen zur Revolte auf. Seit über zwei Jahren terrorisiert Vogel mit einem gleichfalls entmündigten Günther Bosch aus Tübingen, der sich als „King Marduk“ ausgibt, (Vogel ist sein Staatssekretär), mit pervers-kriminellen Mails mit gefakten (gefälschten) Adressen wie Armin- Gasser@gmx.ch und Markus.Kempf1@gmx.de sowie Royal-Gouvernment@royal-marduk- state.eu die Region. In noch nie da gewesener Art betreiben sie über Internet Rufmord, der sich gegen Journalisten sowie Politiker richtet. Ministerpräsident Günther Oettinger, Justizminister Ulrich Goll sowie der Konstanzer Landrat Frank Hämmerle und andere werden als Verbrechersyndikat be- zeichnet. Von der Staatsanwaltschaft Konstanz wird gefordert gegen “Staatssekretär” Vogel sowie “King-Marduk” Bosch ein Strafverfahren auf Zwangseinweisung in die Psychiatrie einzuleiten. Bei der Polizeidirektion Konstanz liegen Anzeigen wegen Stalking, Üble Nachrede, Betrug sowie Ur- kundenfälschung vor.

Written by utahbeach

Dezember 24, 2009 at 9:44 pm

Neuigkeiten betreffend Anarchisten-Boulevard

with 2 comments

Written by utahbeach

November 24, 2009 at 10:31 pm

Veröffentlicht in Uncategorized

Welcome to Utahbeach!

leave a comment »

Hallo, Leute!

Utah Beach ist einer der Namen, die für einen der entschiedensten und letztlich erfolgreichsten Schläge gegen Hitler und den SS-Satanismus stehen.

Dessen ungeachtet war dieser Blog nahezu bedeutungslos geworden, seitdem ich auf dem Anarchisten Boulevard postete.

Es zeigt sich nun, dass es ein Interesse an den von mir publizierten Inhalten gibt, das nicht fest mit dem Namen Anarchisten Boulevard verbunden ist, denn der Utah Beach´s Blog hatte heute bereits mehr Besuche (vor 11 Uhr) als in den letzten Wochen zusammen.

Auch auf dem Anarchisten Boulevard waren Besuche von Stammbesuchern demnach die Regel.

Ich hoffe nach wie vor, mit WordPress doch noch zu einer einvernehmlichen Lösung zu kommen, habe meinen Willen, Duplikate binnen 24 Stunden zu löschen, wenn man mir die Gelegenheit dazu gibt, noch einmal per Nachricht an WordPress erklärt.

Leider sind solche Verfahrensweisen nicht ohne weiteres wirklich zu durchschauen, natürlich könnte es ein vorgeschobenes Argument sein, dagegen spricht allerdings, dass man z.B. den Utah Beach Blog nicht gleich mit abschaltete.

Dennoch scheint die kostenlose Nutzung von Internetpräsenzen  generell unsicher zu sein, und die Nutzung von Internetpräsenzen bei deutschen Hostern auch dann, wenn man zahlt. Entsprechend leidvolle Erfahrungen hatte ich mit 1 & 1 machen müssen, viele andere mit nahezu allen möglichen deutschen Hosting-Anbietern.

Ich bin mir jedenfalls sicher, dass die mit Abstand Meisten, die hier lesen, es auch wissen, dass www.freegermany.de  und www.sexualaufklaerung.at meine sichersten Präsenzen sind, gehostet gegen Zahlung bei one.com in Dänemark, die für mich nach wie vor das beste und zugleich sehr preiswerte anbietende Unternehmen sind, das Hosting von Webseiten betreffend – sicher in Dänemark. Was die Schweiz einmal für fremdes Geld war, scheint Dänemark für kritische Informationen zu sein.

Es würde mich sehr freuen, wenn man das von den U.S.A. auch sagen könnte.

Gruß

Winfried Sobottka

Written by utahbeach

November 24, 2009 at 10:59 am

@ United Anarchists Sperre Anarchisten Boulevard Kenntnisnahme Juan Carlos Bresofsky-Chmelir

with 7 comments

http://wp.me/pvInz-2p

Hallo, Leute!

Die Sperre des Anarchisten Boulevard wird damit begründet, dass ich zuviele Flyer gepostet hätte, also nicht etwa mit inhaltlichen Gründen.
Ich habe denen geschrieben, dass ich Duplikate gern entfernen und zukünftig darauf verzichten würde, wenn sie bereit seien, den Blog wieder frei zu geben, und harre nun der Antwort.

Davon, dass wordpress.com nicht von allein auf diese Idee gekommen ist, kann man sicherlich ausgehen, dass eine Menge Leute sich freuen, davon sicherlich auch.

Nun, es zeigt sich wieder einmal eine Grenze meines Tuns, was die Verbreitung von Informationen angeht. Ich kann es eben nicht kompensieren, dass alle anderen es nicht wagen, meine Inhalte zu verlinken, auf meine Inhalte hinzuweisen und so weiter.

WordPress hat bisher immerhin darauf verzichtet, den ganzen Blogbereich lahm zu legen, an ihrer Antwort wird man ablesen können, ob WordPress-Blogs aus meiner Sicht zukünftig noch als sicher eingeschätzt werden können. Für die bisher gegebene Begründung habe ich im Grunde Verständnis, denn wenn jeder machte, was ich da gemacht habe, würden deren Server natürlich auseinanderfliegen.

Das ändert nichts daran, dass ein bisher begrenzt erfolgreiches Mittel der Informationsverbreitung nun wegfällt, wobei die nackten Ergebnisse nach wie vor nüchtern sind: freegermany.de, sexualaufklaerung.at und Anarchisten Boulevard (Ende Juli zugeschaltet, im Juli nur 24 Besuche) haben in diesem Jahr zusammen rund 72.000 Besuche gehabt. Einen harten Kern schätze ich subjektiv (im Grunde aus dem Bauch) auf maximal 500 Leute, weiterhin aus dem Bauch, dass sich weitere 5000 Leute einmal oder gelegentlich in 2009 auf mindestens eine der Präsenzen begaben.

Nun kann man sich die Welt natürlich schön reden, indem man Effekte auf das Denken von Schlüsselpersonen bis in den Himmel in die mageren Zahlen hinein interpretiert, und natürlich wird ein solcher Effekt nicht gleich null sein können, denn ansonsten würde man diese Domains und mich ja auch nicht bekämpfen.

Tatsache aber ist, dass es immer noch niemand wagt, selbst Werbung für meine Domains zu machen, dass im Grunde all das, was pseudokritischen Staatsschutzforen Traffic zu- und deren Rankings hochspült, zur Bewerbung meiner Präsenzen schlichtweg fehlt, abgesehen von der Unterstützung durch Hackerinnen und Hacker.

An der Niederhaltung meiner Präsenzen bauen die SS-Satanisten sehr erfolgreich, indem dieser Roggenwallner offenbar überall für Angst sorgt, wo ich schreibe, dafür sorgten sie erfolgreich, indem sie Blog.de und viele andere bewegen konnten, Links auf freegermany.de technisch auszufiltern und USER zu sperren, die auf freegermany.de verlinken.

Ich glaube nicht, dass ich es Euch noch ausmalen muss, was das bedeutet: Wir können es vergessen, solange Ihr meint, einfach gar nichts riskieren zu brauchen, solnage Ihr meint, ich allein könnte ja die Welt stemmen.

Ich werde nicht einmal darüber nachdenken, wie ich die Lücke, die sich jetzt aufgetan hat, schließen könnte: Warum soll ich allein ein paar hundert Tonnen Kohlen aus einer tiefen Grube holen, während Ihr alle nur zuseht? Um abends dann zu sehen, dass es ein paar Schubkarrenladungen waren, an denen ich mich kaputt malocht habe?

So sieht es aus.

Winfried Sobottka

Written by utahbeach

November 23, 2009 at 9:47 pm

German Resistance calls Democrats in all Countries to join our Fight against German SS! CDA DEN HAAG, LABOUR PARTY Sheffield, Sojusz Lewicy Demokratycznej Warszawa

leave a comment »

Shortlink to this article: http://wp.me/pvInz-2d

Wonderful Women, dear Men!

My name is Winfried Sobottka, diploma holder in Economics, University of Muenster/Westphalia, born on 16th of July 1958 in Waltrop/Recklinghausen, German, living in Karl-Haarmann-Strasse 75, 44536 Luenen, FRG, telephone international: 0049 231 986 27 20.

That is me:

klein-02

The United Anarchists of Germany accept me as their speaker, and we get support by Anarchists around the whole world, in first line of US-Anarchists, for the following mission:

We could uncover that FRG and Austria are States of crimes – of very dirty and evil crimes, concerning all parts of State´s Organization, of medias, of other organsized institutions – in short: The SS has survived the downfall of the 3rd German Empire.

We can present proofs.

Proofs for  criminal doing of both German States, FRG as well as Austria, proofs for the survival of SS-Organization, too.

And so we give our best to inform public in- and outside of Germany about the horrible reality of both German States, of FRG as well as of Austria.

The earlier Polish Ministerpresident Kaczynski, informed by me about the backgrounds of the very cruel murder to the 15 years old Nadine Ostrowski of Polish descent (Nadine O.,  murdered in August 2006 in Wetter Ruhr), said in the year 2007 in public:

„At this time there happen very ungood things in Germany, and as in the 30th-years the European Countries don´t dare to open their mouths.“

The most important Governments in this World know about that and about other crimes of FRG and Austrian State, see, for instance, some statistics of freegermany.de, which is my main-HP (You have to click at a picture to enlarge it up to readability of numbers and characters):

April 2009, numbers by country:

https://utahbeach.files.wordpress.com/2009/10/countries-april-2009.jpg

May 2009, numbers by country:

https://utahbeach.files.wordpress.com/2009/10/countries-may-2009.jpg

June 2009, numbers by country:

https://utahbeach.files.wordpress.com/2009/10/countries-june-2009.jpg

September 2009, numbers by country: 

https://utahbeach.files.wordpress.com/2009/10/countries.jpg

 There is a reason to give this blog the name Utahbeach, another blog the name Swordbeach and so on:  We Germans are not able to fight down SS-Satanism without foreign help as we weren´t able to rescue Germany from Hitler and Himmler without foreign help.

Our tactical targets are:

1. To move the German People to refuse any procreation.

2. To move foreign countries to boycott German goods, to pass on touristy journeys to FRG and Austria,  to prevent FR-German and Austrian investments in their countries and to give political pressure to FRG and Austria.

In the next days I will write here and on freegermany.de some articles in English.

Those of You who are able to read German texts are asked to have a look at:

http://swordbeach.wordpress.com

http://swordbeach.wordpress.com/hello-world

www.freegermany.de/claus-plantiko.html

www.freegermany.de/index-lyndian.html

www.freegermany.de

http://www.freegermany.de/frank-fahsel/Konsequente_Manipulation_Richter_Frank_Fahsel.html

http://www.freegermany.de/geheimes-kz-dortmund/000-menschenversuche-und-aerzte-im%20dritten-reich.html

http://www.freegermany.de/geheimes-kz-dortmund/001-menschenversuche-an-schwarzen.html

http://www.freegermany.de/morde/bojan-fischer/bojan-fischer.html

http://www.freegermany.de/geheimes-kz-dortmund/search-google-seite-01.htm

http://www.freegermany.de/geheimes-kz-dortmund/search-google-seite-02.htm

http://www.freegermany.de/geheimes-kz-dortmund/bunkerstadt-unter-dortmund.html

http://www.freegermany.de/geheimes-kz-dortmund/forum-bunker.php.htm

http://www.freegermany.de/bunker-nrw/bittermark/bittermark.php.htm

Please spread all this informations! The SS-Satanism is a dangerous thread of all countries! They are the masters of deception and of perfidiousness!

Even Putin doesn´t really know whom he has taken to Russia in the persons of Gerhard Schröder and Joschka Fischer! No one can lie or deceive better than SS-Satanists, but the truth is the following: The SS hasn´t given up any of their old targets and even Putin is only a beneath-human being for them!

SS-Skulls smiled friendly at Jewish children and gave them bonbons when they sent them into the gas chambers, pretending those  were shower rooms. That is SS.

With kindest regards by the name of United Anarchists

Your sincer

Winfried Sobottka, Speaker of United Anarchists in Germany, FRG and Austria.

www.freegermany.de

Written by utahbeach

Oktober 10, 2009 at 3:52 am

Kein Urlaub in Bodenmais, Bayerischer Wald!

leave a comment »

Die Gemeinde Bodenmais im Bayerischen Wald hat dem Prof. Dr. Reinhard Haller die Ehrenbürgerschaft verliehen. Solange sie das nicht zurücknimmt, sollte man aus Gründen des Anstandes darauf verzichten, in dieser Gemeinde seinen Urlaub zu verbringen:

Prof. Dr. Reinhard Haller steht in best begründetem Verdacht, Willkürgutachten für die BRD- und Österreich-Justizwillkür zu erstellen!

Mit solchen Vorgehensweisen werden ehemalige SS-Verbrecher geschont, aber auch Staatskritiker unter Vortäuschung rechtsstaatlichen Vorgehens praktisch in Schutzhaft nach SS-Maßstäben verbracht oder gehalten!

Näheres unter:

http://pressemitteilung.ws/node/166108

und, sehr sachlich und detailliert, gut strukturiert dargeboten, unter:

http://www.onlinezeitung24.de/p/martina

Was der Mann im Falle Juan Carlos Bresofsky-Chmelir getan hat, lässt sich nicht mehr schön reden:

http://pressemitteilung.ws/node/165568

Die fachliche Expertise, dass das Haller-Gutachten mangelhaft ist, stammt vom Innsbrucker Neuropsychologen Klaus Burtscher. Der sagt im Interview mit der FURCHE, dass Haller beim Gutachten über Chmelir „völlig veraltete“ und „schon lange nicht mehr dem Stand der Wissenschaft entsprechende Untersuchungsmethoden“ angewendet hat. Der von Haller durchgeführte „Baumzeichnung-Test“ tauge nur dazu, die zeichnerischen Fähigkeiten eines Probanden zu untersuchen, sage aber nichts über dessen Persönlichkeit aus. Dieser Test, genauso wie der von Haller bei Chmelir ebenfalls angewandte „Wartegg-Zeichen-Test“, dürften nicht einmal mehr bei Berufseignungs-Tests durchgeführt werden, sagt Burtscher.
Haller sei laut Burtscher den vom österreichischen Gesundheitsministerium vorgeschriebenen Gutachterrichtlinien verpflichtet. Das über Chmelir erstellte Gutachten, sagt Burtscher, werde „diesen Richtlinien in keinem Fall gerecht“. Dass Haller für das Gutachten über Chmelir auch frühere Untersuchungsergebnisse des wegen seiner Nazi-Vergangenheit umstrittenen Arztes Heinrich Gross herangezogen hat, hält Burtscher ebenfalls für zweifelhaft: „Gross‘ Urteil über Chmelir, den Sohn eines Halbjuden, wird man eine spezifische Befangenheit nicht absprechen können.“ Zusammenfassend nennt Burtscher das Haller-Gutachten einen „Kunstfehler“.

Im Namen von United Anarchists

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka, Karl-Haarmann-Str. 75, 44536 Lünen, Tel. international: 0049 231 986 27 20, national: 0231 986 28 20.

www.freegermany.de

Written by utahbeach

August 7, 2009 at 5:42 pm